Baustellengespräch 11.10.11

Wir machen einen weiteren Schritt auf der Zeitleiste von Weberhaus. Das Baustellengespräch steht an. Das heisst das am 11.10. der Bauleiter, Architekt, Tiefbauer, Wassermeister und die Firma Glatthaar, welche unsere Bodenplatte herstellen wird, auf unserem Grundstück erscheinen.

An diesem Tag wird dann hoffentlich mal geklärt wie es in den nächsten Tagen weitergeht. Unser Bauleiter will ein zweiseitiges Protokoll durch gehen und sämtliche Fragen abklären. Danach soll der erste Spatenstich erfolgen und in KW 46 die Bodenplatte. Hoffentlich schneit es dann noch nicht!

Ich war auch mal wieder tätig und habe Bauwasser, Baustrom, Wasseranschluss und die Baubeginnsanzeige beantragt bzw. angemeldet. Als die Bestätigung für den Wasseranschluss zu Hause eintraf waren wir wieder überrascht für was man alles Gebühren zahlen darf. Allein für eine schriftliche Bestätigung vom Bauamt bezahlen wir 6 EUR für die Bearbeitung und 3 EUR für die Ausstellung des Schreibens. Also an alle die bauen wollen: Sparrt genügend Geld um dann alle Rechnungen bezahlen zu können!?!?!

Tiefbauer

…es geht wieder etwas voran. Der Tiefbauer ist beauftrag! Die Firma Hilger Tiefbau wird, trotz voller Auftragsbücher, im Oktober die Tiefbauarbeiten beginnen. Das Kuriose ist nur das wir 5 Tiefbauunternehmen angeschrieben haben und nicht einer kann bzw. will die Tiefbauarbeiten ausführen. Entweder bieten Sie dies nicht an, oder Sie haben bis 2012 bereits Projekte in Ihren Kalendern stehen.

Selbst eine Elektrofirma in Inning am Holz sagte mir am Telefon, dass wir das ungünstigste Baujahr der letzten Jahre erwischt hätten. Sie kommen nicht hinterher und wissen daher nicht wann Sie die nächsten Projekte annehmen können. Naja, die Preise bei Hilger passen und wir müssen somit auf Vergleichsangebote verzichten. Schliesslich nützt es nichts das man vielleicht einen günstigeren findet und dieser dann aber keine Zeit für die Arbeiten hat?!

Somit steht jetzt die Koordination des Baustellengesprächs mit Architekt, Tiefbauer, Bauleiter und uns an. Dann wird genau besprochen was wann zu buddeln ist. Ausserdem wird, die nicht ganz unwichtige Frage wo genau ist die Bodenplatte zu errichten ist, besprochen…

Unser Grundstück gleicht einem Dschungel

„Holt mich hier raus, ich bin ein Häuslebauer“

Genau das dachten wir als wir heute mal nach Moosen unterwegs waren. Schliesslich ist es Monate her das wir dort waren und siehe da, es hat sich einiges getan. Als wir ankamen wurden wir gleich von unserer netten Nachbarin Anita begrüsst und sie zeigte uns die Fortschritte in Ihrem Grundstück. Terasse und Wege sowie Buchsbaumhecke sind fertig. Und bei uns wächst das Gras in den Himmel. Wenn nur die später mal eingesähte Wiese so wachsen würde wie die Disteln und Co….

Bauer sei Dank wurde das Grundstück wenigstens mal grob gemäht. Aber ich werde wohl nä. Woche noch mal mit dem Trimmer rausfahren und via Akkutrimmer die Fläche mähen. Das wird die erste Tat auf unserer Wiese.

Im Oktober soll es dann endlich los gehen und die Bagger rollen an. Nächste Woche klären wir die Preise ab.

Heute haben wir noch ein weiteres Pärchen in der Nachbarschaft kennen gelernt und auch da wurden wir nett Empfangen. Wir freuen uns wenn es endlich los geht!!!