Hurra – die Bodenplatte ist fertig :)))

genau, pünktlich aus dem (wohl verdienten) Ägyptenurlaub zurück und die freudige Nachricht vom Nachbar: „Eure Bodenplatte ist fertig“

Wie lange haben wir daraufhin gefiebert. Fast ein Jahr ist nun rum und nun können wir zumindest virtuell in unserem Haus herum laufen. Man sieht jetzt wie groß es ist und wo in etwa sich die Räume befinden. Nach meinem Anruf bei Glatthaar wurde bestätigt das die Bodenplatte planmässig am 23.11.2011 fertig gestellt werden konnte. Alle Anschlüsse sind verlegt und der Beton kann nun austrocknen.

Morgen früh 08:30 Uhr wird die Bodenplatte von Hr. Martin (Glatthaar) und Hr. Chartron (Bauleiter Weberhaus) abgenommen. Da werde ich natürlich die Gelegenheit nutzen und mit dazu kommen. Man will schließlich auch sehen für was man eigentlich sein Geld überweißt.

Anbei für alle interessierten die Fotos von unseren netten Nachbarn!

Der Beton kann kommen…

Der Beton kann kommen, denn wenn es so weiter geht dann wird die Firma Glatthaar heute nach eigenen Aussagen die Frostschürze betonieren. Wie ist der Ablauf:

-Frostschürze vertikal 80cm * 40cm ausheben, Dämmung anbringen und Betonieren

-Innerhalb der vertikalen Frostschürze alle relevanten Rohre/Anschlüsse verlegen, Einsanden und Frostschütz bzw. Kies so verteilen, das eine ebene Fläche zustande kommt

-Masskontrolle mit Fixpunkt am unteren rechten Grundstückseck –> 467,68 – OKRF Zielniveau 468,00 NN

-Horizontale Auslegung der Dämmung Stärke 12cm, darauf kommt eine Folie, dann Stahlbewährung

-Einschalung der Gesamtfläche und abschliessende Betonierung –> Fertig!  

Aber: Ich hatte gestern mal beim Verantwortlichen angerufen um mich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen und siehe da sie hätten ein wichtiges Leerrohr gar nicht eingebaut – die Stromversorgung für die Garage. Naja, es bleibt festzuhalten das man immer nachfragen und nach telefonieren muss. Von selbst läuft leider gar nichts und zudem braucht entsprechende Kenntnisse um ggf. auch die Pläne lesen zu können.

Es bleibt zu Hoffen das weiterhin das Wetter mitspielt und wir so planmässig fertig werden!

Erstellung der Bodenplatte im November

Die Erstellung der Bodenplatte soll lt. Firma Glatthaar in KW 46 erfolgen. Ich hatte Hr. Martin angerufen um eventl. einen frühzeitigeren Termin zu bekommen. Allerdings ist Firma Glatthaar sehr gut ausgebucht und wird daher planmässig am 14.11. starten. Die Arbeiten sollen drei Tage dauern und dann pünktlich zu unseren Ägyptenurlaub abgeschlossen sein. Was wird alles gemacht:

– Ausheben der Forstschürze mit einem Minibagger 80 cm tief und 40 cm breit, Erde wird seitlich gelagert. Die Frostschürze wird außen mit einer Perimeterdämmung gedämmt, dazwischen wird eine Folie angebracht.

-Betonieren der Frostschürze, bei gleichzeitigem einbetten der entsprechenden Rohre für Wasser, Strom, Abwasser und Leerrohre für Telekom und Garage.

-Verlegung des Potentialausgleichs und Anbringung der Erdungsbandfahne.

-Verlegung aller Rohre und Anschlüsse innerhalb der Bodenplatte (Bauwasser wird in die Platte reingelegt, Strom erst in 2012) einsanden und mit Kies verfüllen, Perimeterdämmung unter der Bodenplatte (12 cm) und dann Stahlbewähung zzgl. Beton für Bodenplatte

Laut Aussagen von Herrn Martin wird Restbeton übrig bleiben, welcher sonst in der Einfahrt verteilt wird. Da wir bereits eine Schotterschicht haben, welche später gepflastert werden soll, wird Firma Glatthaar den Restbeton auf einen Haufen legen, welcher dann entsorgt werden muss. Also bleibt zu hoffen das in KW 46 das Wetter einigermaßen ist und alles für den Hausaufbau fertiggestellt werden kann.